English
Geschäftsführer Technik / Werkleiter
Stammdaten
Kandidaten-ID: 10015402_C1
Berufserfahrung
Zeitraum - Firma, Position, Aufgabe

07/2013 - 01/2017 Ronal Group, Härkingen, Schweiz

Managing Director, Standort Ronal San Luis, San Luis Potosi, Mexiko

Fachliche und disziplinarische Führung von ca. 600 Mitarbeitern

Berichtet dem CEO der Gruppe

Verantwortungsschwerpunkte:
- Alleinverantwortliche Projektierung und Aufbau des Werkes Ronal San Luis, Mexiko
- Optimierung des Ressourceneinsatzes bezüglich Personalplanung, Maschinenauswahl sowie des Fertigungslayouts
- Koordinierung und Überwachung der Bautätigkeiten vor Ort sowie die Abstimmung dieser mit den zentralen Fachbereichen in der Schweiz
- Koordination des Aufbaus sowie die termingerechte Inbetriebnahme der benötigten Produktionsmittel mit einem Investitionsvolumen von rund 200 Mio. €
- Entwicklung einer geeigneten Personalstruktur für das Werk
- Umsetzung der lokalen Sicherheits- und Umweltschutzauflagen zur Erlangung der Betriebserlaubnis für das Werk
- Verhandlung und Abschluss von Verträgen mit den lokalen Gewerkschaften
- Etablierung des Unternehmens bei den örtlichen Steuer- und Finanzbehörden

Berufliche Erfolge:
- Termin- und budgetgerechte Fertigstellung eines Räderwerkes (ca. 57.000 m2 Produktionsfläche, 600 Mitarbeiter, Invest ca. 200 Mio. €) in San Luis Potosi, Mexiko
- Erfolgreicher Produktionsanlauf des Werkes inklusive der Zertifizierung durch die Kunden: BMW, VW-Gruppe, GM und Volvo
- Implementierung der gesamten Personalstruktur innerhalb des verabschiedeten Personalbudgets
- Aufbau und Umsetzung eines Systems zur Mitarbeiterausbildung und -qualifizierung
- Teilnahme an Förderprogrammen der mexikanischen Regierung

Branche: Automotive / Fahrzeugbau

04/2010 - 06/2013 Borbet GmbH, Hallenberg-Hesborn

Produktionsleitung Standort Hallenberg-Hesborn

Fachliche und disziplinarische Führung von ca. 450 Mitarbeitern

Berichtet dem Geschäftsführer und Inhaber

Verantwortungsschwerpunkte:
- Eigenverantwortliche Leitung des gesamten Wertschöpfungsprozesses (Schmelzen, Gießen, Wärmebehandlung, mechanisch Bearbeiten, Lackieren, Versand) hinsichtlich Mengen, Qualität und Liefertreue
- Verantwortung für die Bereiche Produktionsplanung/-steuerung, die Instandhaltung sowie den Werkzeugbau
- Verantwortung für die kontinuierliche Verbesserung der Produktionsprozesse
hinsichtlich ihrer Produktivität und Qualität
- Initiierung und Verankerung der Lean-Philosophie im Unternehmen
- Planung und Überwachung der Instandhaltungsaktivitäten
- Verantwortung für die Einführung neuer Fertigungstechnologien
- Entwicklung und Umsetzung von ?Bestpractice?-Lösungen im Unternehmensverbund

Berufliche Erfolge:
- Restrukturierung des Bereiches Schmelzerei/Gießerei -> Reduzierung des Personalbedarfs um 50 %
- Neuorganisation der Lackvorbereitung, Reduzierung der Nacharbeit um 60%, sowie eine Personaleinsparung von 30%
- Optimierung der Anlagentechnik Lackiererei, dadurch Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit von 65 % auf > 95 %
- Reduzierung der Halbfertigwarenbestände um durchschnittlich 40 %
durch Flexibilisierung der Fertigung mit Hilfe der Anwendung von Lean-Werkzeugen (z. B. Rüstzeitreduzierungen mit SMED, Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit, Qualifizierung der Mitarbeiter etc.)
- Automatisierung des Bereiches Glanzdrehen, dadurch Erhöhung der
Ausbringung um 40 %

Branche: Automotive / Fahrzeugbau

01/2003 - 03/2010 Viega GmbH, Attendorn

Projektleiter Industrial Engineering / Produktionstechnik

Fachliche Führung von Projektteams mit bis zu 40 Mitarbeitern

Berichtet der Geschäftsleitung Technik

Verantwortung für ein Investitionsbudget bis 15 Mio. €/a
Verantwortungsschwerpunkte:
- Verantwortung für die kontinuierliche Optimierung der Produktionsprozesse
nach Leanaspekten, Planung und Durchführung von KVP- und KAIZEN-Workshops (Muda-Check, Kanban-Einführung) im In- und Ausland (USA)
- Initiierung und Leitung von Projekten zur Flexibilisierung, Produktivitäts und
Effizienzsteigerung in der Produktion
- Beschaffung und Inbetriebnahme von Produktionsmitteln an den vier deutschen Standorten, sowie an den zwei Standorten in den USA,
Fokus: Montage, Automatisierungstechnik, Prüftechnik
- Betriebswirtschaftliche Validierung von Investitionen und Produktionsprozessen
- Integration zweier Produktionsstandorte in den USA
- Betreuung von Produktionsverlagerungen innerhalb des Unternehmensverbundes
- Ansprechpartner für fertigungstechnische Fragestellungen der Produktkonstruktion

Berufliche Erfolge:
- Unternehmensweite Automatisierung personalintensiver Montageprozesse
-> Reduzierung der Herstellkosten um ca. 10 % bei einem Artikelvolumen von rund 500 Mio. Artikeln p. a.
- Standardisierung der Beschaffungsprozesse für Maschinen und Anlagen unternehmensweit, dadurch vereinfachte und kostensenkende Beschaffungsprozesse
- Wertstromdesign des Spritzgussbereiches in den USA-Werken: Reduzierung der Durchlaufzeit von 23,6 Tagen auf 4,5 Tage, Reduzierung der Prozesszeit von 188s auf 160s
- Umstellung der Produktionsplanung von wöchentlich auf täglich

Branche: Heizung / Klima / Sanitär

01/1999 - 12/2002 Schött Druckguss GmbH Menden


05/2000 - 12/2002 Leitung Projektmanagement

Berichtet an die Geschäftsführung

Verantwortungsschwerpunkte:
- Aufbau und erfolgreiche Implementierung eines Projektmanagementsystems
nach ISO TS 16 949


01/1999 - 12/2002
Assistent der Geschäftsführung, berichtet an die Geschäftsführung

Verantwortungsschwerpunkte
- Leitung von KVP-/Lean-Projekten in der Fertigung
- Planung, Realisierung und Einführung neuer Fertigungsverfahren
- Vertriebsorientierte Betreuung von Kundenprojekten von der Beratung über die Kalkulation bis hin zur Umsetzung in der Fertigung

Berufliche Erfolge:
- Reduzierung der Personalkosten um 60 % durch Einführung von
Fertigungszellen in der Gießerei
- Durch Umstellung des Nacharbeitsbereiches von einer Werkstatt- zu einer Pull-Fertigung konnten die Herstellkosten um bis zu 30 % reduziert werden
- Reduzierung der durchschnittlichen Projektdurchlaufzeit von 260 Tagen auf 185 Tage

Branche: Automotive / Fahrzeugbau

01/1996 - 12/1998 Schöneweiss GmbH, Hagen


01/1997 - 12/1998
Betriebsbereichsleitung

Berichtet an den Geschäftsführer Technik/Gesamtbetriebsleiter

Verantwortungsschwerpunkte:
- Führung des Fertigungsbereiches Vorderachskörper/Fahrwerkskomponenten
- Fachliche und disziplinarische Führungsverantwortung für 50 Mitarbeiter
- Einführung von KVP in der Produktion
- Betreuung der u. g. Fertigungsbereiche plus der Bereiche Werkzeugbau,
Arbeitsvorbereitung und Konstruktion


01/1996 - 12/1996
Assistenz Betriebsleitung

Berichtet an den Betriebsleiter

Verantwortungsschwerpunkte:
- Fertigungsbetreuung der Bereiche Vormaterialtrennung, Schmieden,
Weiterverarbeitung, Logistik
- Qualitätssicherungsmaßnahmen
- Kundenbetreuung national und international

Berufliche Erfolge:
- Durch Prozess- und Materialflussoptimierung entlang der gesamten
Wertschöpfungskette konnten die Fertigungsstunden um 25 %, die
Transportwege um 60 % und die Lagerflächen um 50 % reduziert werden
- Durch die Umstellung von manuellen Arbeitsplätzen auf automatisierte
Lösungen konnte ich im Bereich ?Schleifen? 60 % der Personalkosten
einsparen

Branche: Automotive / Fahrzeugbau

Berufserfahrung in Jahren: 21 Jahre
Bemerkung zum aktuellen Unternehmen: Geschäftsführer Technik / Werkleiter, mit mehrjähriger, internationaler Führungserfahrung in der Metallbranche und nachweislichen Erfolgen bei Prozessverbesserungen und Innovationsmanagement, vertraut mit Konzern- und Mittelstandstrukturen, hohe interkulturelle Intelligenz, konzeptionsstark, analytisch, ausgeprägter Praxisbezug "Hands-On"
Ausbildung und Studium
Studium: 10/1991 - 10/1995 Studium des Maschinenbaus, Fertigungstechnik Metall an der Märkischen Fachhochschule, Iserlohn,
Bemerkung: Praxissemester und praxisbezogener Diplomarbeit bei der Firma Krupp Hoesch Stahl (Dortmund), Abschluss: Diplom-Ingenieur (FH), Note 2,0
Berufsausbildung: 08/1987 - 07/1990
Ausbildung zum Maschinenschlosser an der Höheren Berufsfachschule für Fertigungstechnik, Iserlohn
Bemerkung: 07/1990 - 07/1991
Grundwehrdienst

08/1992 - 04/1995
REFA-Ausbildung zum Sachbearbeiter/Arbeitsstudium
Schulabschluss: 07/1990 Fachhochschulreife
IT-Kenntnisse / Sprachen / Zusatzqualifikation
Sprachen: Englisch und Spanisch verhandlungssicher
Deutsch Muttersprache
IT-Kenntnisse:
Zusatzqualifikation:
Angestrebte Tätigkeit
Art der Anstellung: Festanstellung
Einkommenswunsch:
Tätigkeitsfeld: Geschäftsführung / Management


Regionen:
Deutschland:
0xxxx
1xxxx
2xxxx
3xxxx
4xxxx
  5xxxx
6xxxx
7xxxx
8xxxx
9xxxx

Östereich:
Wien (1xxx)
Niederösterreich (2xxx)
Niederösterreich (3xxx)
Oberösterreich (4xxx)
Salzburg (5xxx)
  Tirol (6xxx)
Vorarlberg (69xx)
Burgenland (7xxx)
Steiermark (8xxx)
Kärnten (9xxx)

Schweiz:
Aargau
Appenzell Ausserrhoden
Appenzell Innerrhoden
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Bern
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura
Luzern
Neuchatel
Nidwalden
  Obwalden
Sankt Gallen
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
Thurgau
Tessin
Uri
Wallis
Waadtland
Zug
Zürich
Liechtenstein

Dieser Lebenslauf stammt von www.top-jobs-europe.de.
Alle Rechte bei top-jobs-europe Consulting GmbH.
Bewerber finden