Facebook
Twitter
Google+
Xing
English

Wir führen Unternehmen und Kandidaten zusammen

Ein Unternehmen ohne qualifizierte und motivierte Mitarbeiter kann sich weder national noch international behaupten. Genauso wichtig ist es, dass ein Bewerber das für ihn richtige Unternehmen findet, in dem er seine Kenntnisse und Erfahrungen verantwortungsvoll einbringen kann – der Mitarbeiter muss in die Unternehmenskultur passen und sich mit seinem Arbeitgeber identifizieren können und wollen.

Die top-jobs-europe Personalberatung ist international aktiv, und kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken – mit mehr als 30 Jahren Beratungserfahrung sind 70% unseres Geschäftes Folgeaufträge

Was wir bieten

Recruiting Produkte - Wir suchen international

Direct Search Fachspezialisten: Positionsanalyse, Research identifikation und Ansprache, ABC-Analyse

Mailbox: Anzeigentextung, Stellenanzeige, ABC-Analyse

Executive Search: Positionsanalyse, Research und Ansprache, Bewerberinterviews

Bewerberdatenbank / Interim Manager Datenbank

Lebenslauf anlegen: Kandidaten können ihren Lebenslauf online stellen - kostenlos und anonym

Kandidaten suchen: Firmen können in unserer Kandidatendatenbank weltweit nach geeigneten Mitarbeitern suchen und dann die vollständigen Bewerbungsunterlagen bei uns anfordern.

Top Jobs

Senior Consultant (m/w) Aviation

Plant Production Control & Logistics Manager (m/f)

Verkaufsberater (m/w)

Geschäftsführer Werkzeugbau / Spritzguss (m/w)

Leiter IT-Competence-Center Manufacturing (m/w)

Gesamtbauleiter - internationaler Anlagenbau (m/w)

Standortleiter China (m/w)

Head of Information Management WCS Applications (m/w) INTERIM

Operations Manager / District Manager (m/w)

Core Engineer Chemistry (m/w)

Das neueste im tje-Blog

Allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG): Konkreter Verdacht auf Scheinbewerbungen!

Seit mehr als acht Jahren gilt in Deutschland nun das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG), welches u.a. den Zweck hat, Diskriminierungen bei der Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern durch Arbeitgeber zu sanktionieren und dadurch idealerweise zu vermeiden.
So darf niemand mehr z.B. wegen seines Glaubens, seines Geschlechts, seiner Hautfarbe oder seines Alters gewissermaßen aussortiert werden, wenn Personalabteilungen aus den eingehenden Bewerbungen auf eine Stelle ihre Auswahl treffen. Dieses Gesetz hat sich weitgehend bewährt, wie Statistiken zeigen. Die Beschäftigungsquote der Menschen ab 55 Jahren und auch von Frauen, ob mit oder ohne eigene Kinder, ist in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen. Daran wird auch der zunehmende Fachkräftemangel und damit einhergehend die kleiner gewordene Bewerberauswahl seinen Anteil haben, dennoch haben die Arbeitgeber hierzulande in aller Regel professionell auf das Gesetz reagiert und es gab weitgehend keine Probleme mit der Umsetzung. Weiterlesen